Diese Website verwendet eigene Cookies und Cookies von Dritten. Wenn Sie fortfahren, akzeptieren Sie, dass wir Cookies verwenden.
Bitte besuchen Sie unsere Datenschutzbestimmungen um mehr zu erfahren.
Geld Banken Versicherungen

Versicherungen

Für Versicherungen gibt jeder Deutsche durchschnittlich über 1.500 Euro im Jahr aus. Trotzdem gibt es zur Teil deutliche Lücken im Versicherungsschutz. Gleichzeitig besitzen viele Menschen Versicherungen, die sie eigentlich gar nicht benötigen. Darüber hinaus werden sehr viele Versicherungen bei sehr teueren Versicherungsgesellschaften abgeschlossen.

Die Aufgabe von Versicherungen:

Versicherungen haben die Aufgabe ihre Mitglieder vor Gefahren zu schützen, die sie alleine nicht bewältigen können. Nur wenige Menschen sind in der Lage große Schäden zu bezahlen.

Alternativen zu Versicherungen

Als Alternativ zu einer Versicherung besteht die Möglichkeit durch Rücklagenbildung eine Zukunftssicherung zu gewährleisten. Eine Rücklagenbildung bietet gegenüber Versicherungen dann einen Vorteil, wenn das individuelle Risiko unter dem Durchschnitt liegt und der mögliche finanzielle Schaden sich in Grenzen hält. Bei einer Rücklagenbildung spart man die nicht unerheblichen Verwaltungskosten, den Anteil am Unternehmensgewinn der Versicherung und bei einem unterdurchschnittlichen Risiko zusätzlich den Risikoausgleich zwischen allen Versicherten.

  • Beispiel für meist lohnende Vorsorge durch Rücklagenbildung:
    • Fahrraddiebstahl
    • Elektrogeräteversicherung
    • Glasversicherung
  • Beispiel für Risiken, die durch Rücklagenbildung normalerweise nicht abgedeckt werden können:
    • Krankheiten, besonders bei schweren chronischen Krankheiten
    • Berufsunfähigkeit
    • Haftpflichtschäden

Beachten Sie, dass es bei den Versicherungen große Unterschiede in den eingeschlossenen Leistungen und den Beiträgen gibt. Da die Leistungen der einzelnen Versicherungen sich häufig deutlich unterscheiden ist es leider nicht möglich nur die Beitragshöhe zu vergleichen.