Diese Website verwendet eigene Cookies und Cookies von Dritten. Wenn Sie fortfahren, akzeptieren Sie, dass wir Cookies verwenden.
Bitte besuchen Sie unsere Datenschutzbestimmungen um mehr zu erfahren.

Aktienmärkte

Aktienmärkte unterscheidet man je nach der Kursentwicklung in:

  • Bearmarket: Als bearish bezeichnet man einen Börsianer, der mit einem Rückgang der Kurse auf breiter Front rechnet.
    Der Bär als Symbol für eine pessimistische Börseneinschätzung der Aktienmärkte drückt mit seinen Tatzen die Kurse nach unten
  • Bullmarket: Als bullish bezeichnet man einen Börsianer, der mit einem Anstieg der Kurs auf breiter Front rechnen.
    Der Bulle nimmt die Kurse auf die Hörner und drückt sie nach oben.


Aktienstategien

buy and hold

"buy and hold" = "kaufe und halte"
Die Grundlage von dieser Aktienstrategie ist, das durch häufiges Umschichten des Depots laufend Maklergebühren und Bankprovisionen anfallen. Diese Kosten reduzieren erheblich den zu erwartenden Ertrag. Die Redensart: "Hin und her macht die Taschen leer." verdeutlicht dies. Nicht nur Banken sondern auch Broker sind an einem häufigen Umschichten des Depot interessiert.

"buy and sleep"

"buy and sleep" = "kaufe und schlafe"
Diese Börsenstrategie stammt von dem Börsenguru Kostolany. Er empfahl nur gute Aktien in das Depot zu nehmen und sich dann schlafen zu legen, anstatt laufend hektisch die Kurse zu verfolgen und zu "traden".

"buy at bad news" = "kaufe bei schlechten Nachrichten"

Diese Börsenstrategie empfiehlt, dass man bei niedrigen Kursen kaufen soll, wenn es schlechte Nachrichten hagelt.

Picking oder Fonds-Picking

Im Gegensatz zu der Strategie "buy and hold" besagt diese Börsenstrategie das durch gezielte Auswahl der ertragreichsten Aktien/Fonds höhere Erträge zu erzielen sind als beim Halten der Anteile.